Das Raabe-Haus:Literaturzentrum Braun­schweig mit Sitz in der ehe­ma­li­gen Woh­nung des Schrift­stellers Wil­helm Raabe (1831–1910) in der Leon­hard­str. 29a ist Muse­um, Ver­anstal­tung­sort und Insti­tu­tion des Fach­bere­ichs Kul­tur und Wis­senschaft, Abteilung Lit­er­atur und Musik, der Stadt Braun­schweig. Von hier aus wer­den vielfältige Lit­er­atur­pro­jek­te ini­ti­iert und organ­isiert. Im Haus find­en regelmäßig Vorträge, Lesun­gen und andere Lit­er­atur­for­mate statt, die sich facetten­re­ich mit alter und neuer Lit­er­atur auseinan­der­set­zen. Mit seinen Aktio­nen und Pro­jek­ten – auch an anderen Ver­anstal­tung­sorten oder im öffentlichen Stad­traum – erre­icht des Raabe-Haus:Literaturzentrum unter­schiedliche Inter­es­sen­grup­pen ver­schiede­nen Alters. Kom­mu­niziert wird das aktuelle Ver­anstal­tungsange­bot u.a. über das hal­b­jährig erscheinende Ver­anstal­tungs­magazin „Schwarz auf Weiß“. Konzept und Gestal­tung: Design Axel Baltzer. Weit­ere Kom­mu­nika­tion­sauf­gaben sind zum Beispiel die Gestal­tung von Ver­anstal­tungsplakat­en, Fly­ern und Falt­blät­tern, Postkarten und Ein­ladun­gen.  Auf­tragge­ber: Stadt Braun­schweig, Fach­bere­ich Kul­tur und Wis­senschaft / Raabe-Haus:Literaturzentrum Braun­schweig

Mehr dazu: braunschweig.de/literaturzentrum

„Herr Baltzer, wir sprechen eine Sprache!“

Andreas Böttch­er
Stadt Braun­schweig, Fach­bere­ich Kul­tur und Wis­senschaft / Raabe-Haus:Literaturzentrum Braun­schweig, 2011