Die Ricar­da Huch Poet­ik­dozen­tur für Gen­der in der lit­er­arischen Welt ist im Jahr 2015 im Namen der promi­nen­ten Braun­schweiger Schrift­stel­lerin Ricar­da Huch (1864–1947) zur Förderung der Auseinan­der­set­zung mit Gen­derdi­men­sio­nen in der Gegen­wart­slit­er­atur ins Leben gerufen wor­den. Sei­ther zeich­nen mit der Ver­lei­hung der Ricar­da Huch Poet­ik­dozen­tur die Stifter und Part­ner (Stadt Braun­schweig, Tech­nis­chen Uni­ver­sität Braun­schweig mit der Fakultät für Geistes- und Erziehungswis­senschaften, Braun­schweiger Zen­trum für Gen­der Stud­ies,  Insti­tut für Braun­schweigis­che Region­algeschichte und Geschichtsver­mit­tlung) jährlich eine Dozentin oder einen Dozen­ten aus, die/der sich durch bedeu­tende Leis­tun­gen auf dem Gebi­et der Gegen­wart­slit­er­atur oder der lit­er­arischen Kri­tik aus­gewiesen hat und in deren bzw. dessen Werk Geschlech­ter­di­men­sio­nen von zen­traler Bedeu­tung sind, u.a. indem hier­ar­chis­che Geschlechter­ver­hält­nisse, Geschlechter­stereo­type oder Ein- und Aus­gren­zun­gen durch Geschlechter­normierun­gen über­schrit­ten und tradierte Geschlechterord­nun­gen kri­tisch hin­ter­fragt wer­den. Logo und Cor­po­rate Design der Ricar­da Huch Poet­ik­dozen­tur sowie alle jährlich erscheinen­den Print­me­di­en wie Plakate, Falt­blät­ter, Ein­ladungskarten und Urkun­den wur­den und wer­den entwick­elt von: Design Axel Baltzer. Auf­tragge­ber: Stadt Braun­schweig, Fach­bere­ich Kul­tur und Wis­senschaft, Abteilung Lit­er­atur und Musik 

Mehr Infor­ma­tio­nen: tu-braunschweig.de/germanistik/poetikdozentur

„Schön, wie Du das alte Por­trait Ricar­da Huchs in eine zeit­genös­sis­che Darstel­lung ver­wan­delt hast!“

Dr. Annette Boldt-Stülze­bach
Stadt Braun­schweig, Fach­bere­ich Kul­tur und Wis­senschaft, Abteilung Lit­er­atur und Musik, 2015