Im Mai 2007 hielt im wieder­errichteten Braun­schweiger Res­i­den­zschloss die Kul­tur Einzug: Sei­ther sind hier das Dez­er­nat für Kul­tur und Wis­senschaft mit dem Kul­turin­sti­tut, der Abteilung Lit­er­atur und Musik, der Stadt­bib­lio­thek und dem Stadtarchiv sowie das Schloss­mu­se­um in der Träger­schaft der Stiftung Res­i­den­zschloss Braun­schweig unterge­bracht. Das vielfältige Kul­tur­ange­bot dieser Insti­tu­tio­nen sowie die Ausstel­lun­gen und Ver­anstal­tun­gen des Städtis­chen Muse­ums (nur ein paar hun­dert Meter vom Res­i­den­zschloss ent­fer­nt) wer­den seit 2016 im soge­nan­nten „Kul­turkalen­der“ pub­liziert. Die Broschüre, die alle vier Monate erscheint und das kom­plette Kul­tur­pro­gramm im Schloss und dem Städtis­chen Muse­um in diesem Zeitraum abbildet, wird von Design Axel Baltzer in Koop­er­a­tion mit NEMIN, Manuel Neunkirchen, entwick­elt. Das beson­dere an diesem Pro­jekt ist, dass die Broschüren auf Basis eines speziell entwick­el­ten Redak­tion­ssys­tems aufge­baut wer­den. Alle Ter­mine und Inhalte wer­den von den ver­schiede­nen Kul­turein­rich­tun­gen über das Sys­tem eingegeben und ste­hen dann zur Auf­bere­itung und Aus­gestal­tung an zen­traler Stelle zur Ver­fü­gung. Auf­tragge­ber: Stadt Braun­schweig, Dez­er­nat für Kul­tur und Wis­senschaft, 2016

Mehr dazu: braunschweig.de/kultur

„Der neue Kul­turkalen­der wird viel bess­er angenom­men. Meist sind die Hefte an den Auslegestellen schnell ver­grif­f­en.“

Iris Mügge
Stadt Braun­schweig, Fach­bere­ich Kul­tur und Wis­senschaft, Kul­turin­sti­tut, 2017