Kunst im öffentlichen Raum. Zwölf künstlerische Installationen und Interventionen von internationalen Künstler*innen im Innenstadtgebiet von Braunschweig. Der Braunschweig Parcours 2004 vom 26. Juni bis zum 31.10.2004. Mit dabei: Cosima von Bonin (D), Tom Burr (USA), Mark Dion (USA), Isa Genzken (D), Jean-Michel Othoniel (F), Jorge Pardo (USA), Tobias Rehberger (D), Pedro Reyes (MEX), Andreas Slominski (D), Ina Weber (D), Franz West (A) und Joseph Zehrer (D). Gestalterische Komplettbetreuung des Ausstellungsprojektes (Entwicklung und Umsetzung des Logos und des Corporate Designs, Gestaltung von Plakaten, Bannern, Aufklebern, Kurzführern mit Orientierungsplan, Objektbeschilderungen und Fahrzeugbeschriftungen, der Internetpräsenz, des Ausstellungskataloges und des Pressespiegels). Auftraggeber: Kulturinstitut der Stadt Braunscheig in Kooperation mit dem Kunstverein Braunschweig e.V., 2003-2005

Mehr dazu: braunschweig-parcours.de

“Du hast so intensiv mitgearbeitet und mitgefiebert. … Du warst nicht Teil des Projektes, das Projekt war Teil von Dir.”

Karola Kraus
damals Direktorin des Kunstvereins Braunschweig e.V.

2004